Das kurze Glück im Sportwagen

Motion Drive Sportwagen

Motion Drive Sportwagen mieten

Wolltest Du nicht auch schon immer in Deinem eigenen Sportwagen durch die Straßen Deiner Stadt fahren?

Dann bist Du bei weitem nicht der Einzige. Den Traum vom eigenen Sportwagen leben vor allem Männer. Es ist weitaus mehr als nur ein Status-Symbol. Es ist ein Lebensgefühl. Für die meisten dürfte dieser Traum jedoch unerfüllt bleiben. Denn das Traum-Auto übersteigt in der Regel das eigene Budget. Doch es gibt durchaus Alternativen. Du musst den Sportwagen ja nicht gleich kaufen. Das Zauberwort heißt: Mieten!

Der Sportwagen zur Miete

Wenn die eigenen finanziellen Mittel begrenzt sind, kommen eigentlich nur Autos bis zu einer gewissen Preis-Klasse in Frage. Wenn Du aber unbedingt selbst einmal am Lenkrad eines coolen Sportwagens sitzen willst, kannst Du das zumindest zeitweise realisieren. Einige Händler bieten nämlich Sportwagen für einen bestimmten Zeitraum gegen eine geringe Gebühr an. So kannst Du zum Beispiel am Wochenende einen Ausflug im Sportwagen Deiner Wahl verbringen. Doch genau wie beim Autokauf ist hier Verhandlungsgeschick gefragt. Bucht man ein Paket über mehrere Tage, wird es in der Regel günstiger.

Auf der sicheren Seite – Details vorab klären

Für den Händler ist diese Art der Vermietung ein gutes Nebengeschäft. Bevor die coolen Flitzer bei ihm auf dem Hof herum stehen, vermietet er sie lieber. Und genau das ist Deine Chance. Du solltest mit dem Händler vor der Fahrt alle Details abklären, damit es hinterher keine bösen Überrraschungen gibt. Es sollte auch unbedingt vorab geklärt werden, was bei einem eventuellen Unfallschaden passiert. Wer haftet in welcher Form? Inwieweit zahlt das dann die Versicherung?

Die Spritztour – Vom Rausch der Geschwindigkeit

Dann steht einer vergnüglichen Spritztour nichts mehr im Weg. Ein Deal, der für beide Seiten gleichermaßen effektiv ist. So kann jeder dem Traum vom eigenen Sportwagen zumindest ein kleines Stück näher kommen. Wer einmal einen leistungsstarken Sportwagen bewegt hat, steht mit Sicherheit bald wieder auf dem Hof des Händlers. Doch Vorsicht: Der Rausch der Geschwindigkeit kann süchtig machen!